Silber in Hamburg für Annette Thrum

Montag, 06. Mai 2019 von KP

Das Ranglistenturnier in Hamburg bildet den Saisonabschluss und bietet somit die letzte Möglichkeit sich noch ein Ticket für die WM oder Mannschafts-EM zu sichern.

Eigentlich wollte sich Annette eine kleine Verschnaufpausse vor der anstehenden Europameisterschaft Ende Mai in Cognac gönnen. Da sich jedoch ihre Mitkonkurrentin für die Mannschaftseuropameisterschaften kurzfristig für das Turnier gemeldet hatte, blieb ihr nichts anderes übrig, als auch an den Start zu gehen, um ihren 2. Platz in der Deutschen Rangliste zu verteidigen.

In der Vorrunde konnte sich Annette eindrucksvoll mit 5 Siegen durchsetzen und kassierte lediglich 7 Gegentreffer. Damit war ihr ein Freilos für das erste KO sicher. Danach gewann sie deutlich gegen Stefanie Streichan aus Hamburg mit 10:3. Im Halbfinalkampf führte Annette bereits mit 9:6 gegen Christiane Klatt von Rotation Berlin und war sich ihres Sieges schon zu sicher. Dadurch konnte ihre Gegnerin zwei Treffer hintereinander setzen. Dann wurde Annette jedoch wieder wach und setzte den Siegestreffer. Im Finalkampf gegen Sylvia Preissler vom SC Berlin wusste sie genau, was zu tun war, verfehlte aber ihre Gegenerin Mal um Mal um haaresbreite und unterlag ihr in einem emotionalen Gefecht mit 6:10.

Am Ende konnte sie sich verdient über ihren 2. Platz freuen und ihren 2. Platz in der Deutschen Rangliste sichern.

Wer hätte das zu Beginn der Fechtsaison gedacht?! Es sollte eigentlich ein Herantasten an die alten Gegner werden und ein Ausprobieren, wieviel Belastung das operierte Knie aushalten kann. Nachdem Annette´s Ehrgeiz jedoch erstmal geweckt war, gab es kein Halten mehr … Nun drücken wir ihr die Daumen für die Europameisterschaft.

DerCoup ist gelungen: Annette hat ihren 2. Platz verteidigt!

 

Deutsche Vizemeisterin – Annette Thrum

Sonntag, 28. April 2019 von KP

Annette erfocht bravourös den deutschen Vizemeistertitel für den TuS Stuttgart.

Am 27. April 2019 fanden die Deutschen Meisterschaften der Veteranen (vormals Senioren) in Bad Dürkheim statt. Dieses Turnier ist immer am stärksten besetzt, da es um den Titel des Deutschen Meisters geht und die meisten Punkte für Rangliste vergeben werden. Dieses Turnier ist ausschlaggebend für die Teilnahme bei der Europa- und Weltmeisterschaft.

Bereits in der Vorrunde konnte Annette ihre Gegnerinnen von ihrem Können überzeugen. Mit 5 Siegen erkämpfte sie sich den 2. Platz auf der Setzrangliste. Somit konnte sie die erste Runde der Direktausscheidung von den Zuschauerrängen aus beobachten und ihre nächste Gegnerin studieren. Obwohl Annette mit dem Fechtstil von Silvana Thümmler aus Radebeul nicht zurecht kam, erkämpfte sie sich mit eisernem Willen einen 10:8-Sieg. Danach musste sie gegen ihre Trainingspartnerin Tanja Mayer aus Ditzingen antreten. Von Anfang an hatte sie in diesem Gefecht die Oberhand und gewann deutlich mit 10:2. Jetzt war die Bronzemedaille gesichert. Im Kampf um die Silbermedaille konnte sie sich in einem nervenaufreibenden und bis zum letzten Treffer spannenden Gefecht knapp mit einem 10:9 Sieg gegen Babett Woitas, ihrer Europameisterschafts-Mannschaftskameradin, aus Leipzig durchsetzen. Obwohl Annette mit 9:6 Treffern Vorsprung in die Pause ging, holte Babett Woitas nach der Pause Treffer um Treffer auf, so dass es 9:9 stand. Dann endlich fiel der erleichternde Siegtreffer. Das Finalgefecht bestritt Annette gegen Judith Stihl aus Waldkirch. Diese gewann bisher alle Qualifikationsturniere der Saison und führt die deutsche Rangliste an. Beide Fechterinnen kennen sich bereits seit Jugendtagen und kennen die Stärken und Schwächen des jeweils Anderen. Neben der Bahn sind sie beste Freundinnen, aber auf der Planche geht es beide nur um den Sieg. Beide kämpfen lautstark und mit vollem Körpereinsatz, so auch diesmal. Jubelschreie, ein herausgerissenes Körperkabel und ein beidseitiger Sturz – Unterhaltungswert für die Zuschauer war gegeben. Trotzdem hat es leider nicht zum Sieg gereicht. Annette verliert ihr erstes Gefecht des Tages mit 7:10. Trotz Niederlage war die Freude über den Vizemeistertitel riesig.

Annette freut sich riesig über Ihren Vizemiestertitel.

3. Platz für Annette Thrum bei den Hessischen Veteranenmeisterschaften in Kassel

Sonntag, 31. März 2019 von KP

Trotz einem großen und starken Teilnehmerfeld lies sich Annette Thrum nicht einschüchtern und erfocht sich einen bravourösen 3. Platz in bei dem Veteranen-Qualifikationsturnier in Kassel am 30. März 2019.

In der Vorrunde musste sie lediglich ein Gefecht 4:5 gegen Karen Dömeland aus Magdeburg, eine ihrer stärksten Konkurrentinnen, abgeben. Alle anderen Gefechte konnte sie für sich entscheiden. Obwohl sie an Nummer 4 gesetzt war, tat sie sich mit ihrer ersten K.o.-Gegnerin, Claudia Piper aus Osnabrück, schwer. Annette verwandelte eine 3:4 Rücklage zu ihrem Vorteil und konnte das Gefecht mit einem Treffer Vorsprung gewinnen. Danach traf sie auf Eliska Möcks aus Wiesbaden. Das von Anfang an spannungsgeladene Gefecht konnte Annette buchstäblich in der letzten Sekunde mit 10:8 für sich entscheiden. Danach traf Sie auf die momentan Ranglistenerste Judith Stihl aus Waldkirch, der sie leider mit 4:10 unterlag. Diese sicherte sich ein Gefecht später den Gesamtsieg.

Durch das gute Turnierergebnis belegt Annette Thrum momentan den 3. Platz auf der Deutschen Rangliste.

Clubmeisterschaften 2019

Sonntag, 17. März 2019 von KP

Ortstermin der Fechter in ihrer Trainingshalle, Samstag, 16. März 2019: Die Clubmeisterschaften. Wer ist der/die Beste/r im Club? Viele Eltern, Betreuer und Ehemalige verfolgten gespannt die Gefechte auf der Planche.

Die Highlights:

Favoriten wurden nicht vom Sockel gestürzt. Michael Haas verteidigte im Degen unbeirrt seinen Titel trotz Unterstützung seiner Gegner durch die Zuschauer. Er nahm es sportlich, die Zuschauenden auch.

Freimut Allmoslechner als Ältester ist immer noch mit Freude dabei und sein Humor ist eine Bereicherung.

Nach den Gefechten gab es viele Sieger und super Leckeres zu essen.

Die Ergebnisse im Einzelnen (Gesamtrunde mit Angabe der Altersklasse):

Florett, Schüler, B- und A-Jugend ohne Turnierreifeprüfung:

  1. Jule Köhler (Schüler mittlerer Jahrgang)
  2. Ben Leo Mayer (B-Jugend älterer Jahrgang)
  3. Cornelius Kirschneck (Schüler älterer Jahrgang)
  4. Kirsten Oldewurtel (B-Jugend jüngerer Jahrgang)
  5. Amy Annoff (Schüler älterer Jahrgang)

Fechtneulinge nach den Gefechten ganz entspannt.

Florett, Schüler, B- und A-Jugend, Aktive mit Turnierreifeprüfung:

  1. Amélie Chauvet (B-Jugend älterer Jahrgang)
  2. Ayleen Brodner (A-Jugend)
  3. Hannah Bachnick (Aktive)
  4. Romy Hebborn (Schüler mittlerer Jahrgang)

Die Fortgeschrittenen freuen sich über ihre Urkunden.

Florett, Herren A-Jugend, Junioren, Senioren:

  1. Linus Heitele (Junior)
  2. Pit Cohausz (Senior AK3)
  3. Anton Geiger (A-Jugend)
  4. Shimeon Selig (A-Jugend)
  5. André Opitz (Senior AK2)
  6. Tristan Schneck (A-Jugend)

Die Teilnehmer des Herrenfloretts.

 

Degen SeniorInnen:

  1. Michael Haas (AK2)
  2. Annette Thrum (AK1)
  3. Pit Cohausz (AK3)
  4. Danielle Wolber (AK3)
  5. Freimut Allmoslechner (AK4)

Die erfahrenen Degenfechter.

Herzlichen Glückwunsch allen SiegerInnen!

3. Platz in Eislingen für Annette Thrum

Sonntag, 17. Februar 2019 von KP

Nach beinahe zwei jähriger Fechtpause aufgrund einer Knieoperation tastet sich Annette Thrum langsam wieder an den Fechtsport und die Turnieratmosphäre heran. Vor drei Wochen wurde sie bei ihrem Fechtdebüt bereits Württembergische Meisterin, siehe Bericht. Beim Eislinger Veteranen-Turnier am 16.02.2019 ging es jedoch um mehr. Hier messen sich die besten Fechter und Fechterinnen Deutschlands und der Schweiz, um sich die ersehnten Ranglistenpunkte für WM und EM zu sichern. Annette Thrum gewann in ihrer Vorrunde 5 von 6 Gefechten und unterlag lediglich in einem Gefecht mit 4:5. In ihrem Jahrgang als Nummer 1 gesetzt, konnte sie sich ein Freilos im 16er KO ergattern. Um den Einzug unter die vier Besten setzte sich Annette problemlos mit 10:3 gegen Kathrin Wieser aus Wiesbaden durch. Danach unterlag sie leider äußerst knapp mit 8:10 gegen Silke Tebel-Haas aus Waldkirch. 3. Platz! Ein grandioser Erfolg für einen Wiedereinstieg und Platz drei in der deutschen Seniorenrangliste.

Annette (Vierte von links) strahlt im Rampenlicht.

Nur Siege bei den Landesmeisterschaften der Veteranen

Sonntag, 20. Januar 2019 von KP

Mehr als alles gewinnen ist nicht möglich. Annette Thrum gewann in der Altersklasse ab 40 Jahre im Degen unter 17 Konkurrentinnen und Hildegard Kienzle-Pfeilsticker in der Altersklasse ab 60 Jahren im Florett unter 18 Konkurrentinnen (wobei sie „nur“ 6 besiegen musste). Beide fochten mit anderen Altersklassen gemeinsam und waren trotzdem durchgehend erfolgreich.

Annette war mit ihrer persönlichen Leistung in der Setzrunde nicht zufrieden, focht aber in der Direktausscheidung konzentriert und effektiv und ließ ihren Gegnerinnen keine Chance.

Hildegard setzte sich in ihrer Runde 50+, 60+ und 70+ in jedem Gefecht ebenfalls durch.

Siegerinnen ganz nah: die erfolgreichen Athletinnen im Degen in Korb. Annette: Vierte von links.

 

 

Die Siegerinnen im Florett: hinten Altersklasse 50+, vorne von links 60+ und 70+, Hildegard vorne links.

3. Platz beim RegioCup in Pliezhausen

Sonntag, 13. Januar 2019 von KP

Siegerehrung: HIldegard ganz rechts

Hildegard Kienzle-Pfeilsticker startete in der  RegioCup-Serie (10. Alemannen-Cup) in Pliezhausen im Damenflorett am verregneten Sonntag, 13.01.2019. Unter 11 Florettfechterinnen belegte sie als mit Abstand Älteste Platz 3. Nach der 11er-Setzrunde lag sie noch auf Rang 2, hatte dann ein Freilos, gewann ihr erstes Gefecht in der Direktausscheidung und verlor relativ knapp nach Führung zwischendurch. Da ließen die Kräfte einfach nach…

Kirchheimer Teck-Pokal mit Rekordbeteiligung

Samstag, 20. Oktober 2018 von KP

Der Kirchheimer Teck-Pokal punktete am 20. Oktober 2018 mit Rekordbeteiligung. Mit dabei Amelie Chauvet bei der B-Jugend, älterer Jahrgang, und Annika Seifert, A-Jugend.

Amelie gewann in der Direktausscheidung ihre erstes Gefecht und musste sich im zweiten Durchgang klar geschlagen geben. Sie wurde Dritte.

Annika Seifert errang in der Vorrunde zwei Siege und startete als Achte in die Direktausscheidung. Dort verlor sie gegen ihre Gegnerin aus Esslingen und belegte am Ende Platz 9.

Amelie Chauvet (Mitte) als glückliche Dritte.

Bezirksmeisterschaft 2018

Sonntag, 07. Oktober 2018 von KP

Am ersten Schulwochenende (15.09.2018) fanden in Korb die ersten gemeinsamen Bezirksmeisterschaften der starken Bezirke Stuttgart und Neckar-Fils statt. Die FC-im-tus-Fechter waren im Florett dabei und schlugen sich in der starken Konkurrenz tapfer. Im Bezirk Stuttgart erreichten sie folgende Platzierungen:

Zweite Plätze:

Amélie Chauvet (U14)

Christian Seifert (U13)

Einen dritten Platz belegte André Optiz bei den Senioren und den fünften Platz bei den Aktiven.

Jeweils Sechste/r wurden

Annika Seifert (U17)

Anton Geiger (U17).

Den neunten Platz belegten

Philipp Kunze (U14)

Finn Mögelin (U17).

Dreizehnter wurde

Tristan Schneck (U17).

Siegerehrung im Damenflorett: Annika Seifert ganz rechts außen.

 

Siegerehrung im Herrenflorett: Christian Seifert auf Platz 2, in der Mitte.

Landesmeisterschaften der B-Jugendlichen: Annika Seifert kämpft

Sonntag, 15. April 2018 von KP

Auf den Landesmeisterschaften der B-Jugendlichen am 14.April 2018 in Heidenheim traten dieses Jahr zum ersten Mal FechterInnen des Verbandes Baden-Nord und Württemberg an. Dies ist ein Vorbote der geplanten Zusammenführung der Baden-Wüerttembergischen Fechtverbände. Für Annika, die erst seit einem guten Jahr ficht, bedeutete die dadurch höhere Leistungsdichte (durch die FechterInnen aus Tauberbischofsheim, Weinheim und Mannheim) eine schwere Aufgabe. In der Vorrunde gelang ihr kein Sieg, ebenso nicht im ersten Gefecht der Direktausscheidung. Die gute Supernachricht: das zweite Gefecht der Direktausscheidung verlor sie denkbar knapp mit 10 gegen 9 Treffer. Sie belegte am Ende Platz 11. Eine Superleistung in Anbetracht ihrer knappen Turniererfahrung! Annika probiers weiter!


Bilder

 

© KP – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun) altered by KP