Clubmeisterschaften 2019

Sonntag, 17. März 2019 von KP

Ortstermin der Fechter in ihrer Trainingshalle, Samstag, 16. März 2019: Die Clubmeisterschaften. Wer ist der/die Beste/r im Club? Viele Eltern, Betreuer und Ehemalige verfolgten gespannt die Gefechte auf der Planche.

Die Highlights:

Favoriten wurden nicht vom Sockel gestürzt. Michael Haas verteidigte im Degen unbeirrt seinen Titel trotz Unterstützung seiner Gegner durch die Zuschauer. Er nahm es sportlich, die Zuschauenden auch.

Freimut Allmoslechner als Ältester ist immer noch mit Freude dabei und sein Humor ist eine Bereicherung.

Nach den Gefechten gab es viele Sieger und super Leckeres zu essen.

Die Ergebnisse im Einzelnen (Gesamtrunde mit Angabe der Altersklasse):

Florett, Schüler, B- und A-Jugend ohne Turnierreifeprüfung:

  1. Jule Köhler (Schüler mittlerer Jahrgang)
  2. Ben Leo Mayer (B-Jugend älterer Jahrgang)
  3. Cornelius Kirschneck (Schüler älterer Jahrgang)
  4. Kirsten Oldewurtel (B-Jugend jüngerer Jahrgang)
  5. Amy Annoff (Schüler älterer Jahrgang)

Fechtneulinge nach den Gefechten ganz entspannt.

Florett, Schüler, B- und A-Jugend, Aktive mit Turnierreifeprüfung:

  1. Amélie Chauvet (B-Jugend älterer Jahrgang)
  2. Ayleen Brodner (A-Jugend)
  3. Hannah Bachnick (Aktive)
  4. Romy Hebborn (Schüler mittlerer Jahrgang)

Die Fortgeschrittenen freuen sich über ihre Urkunden.

Florett, Herren A-Jugend, Junioren, Senioren:

  1. Linus Heitele (Junior)
  2. Pit Cohausz (Senior AK3)
  3. Anton Geiger (A-Jugend)
  4. Shimeon Selig (A-Jugend)
  5. André Opitz (Senior AK2)
  6. Tristan Schneck (A-Jugend)

Die Teilnehmer des Herrenfloretts.

 

Degen SeniorInnen:

  1. Michael Haas (AK2)
  2. Annette Thrum (AK1)
  3. Pit Cohausz (AK3)
  4. Danielle Wolber (AK3)
  5. Freimut Allmoslechner (AK4)

Die erfahrenen Degenfechter.

Herzlichen Glückwunsch allen SiegerInnen!

3. Platz in Eislingen für Annette Thrum

Sonntag, 17. Februar 2019 von KP

Nach beinahe zwei jähriger Fechtpause aufgrund einer Knieoperation tastet sich Annette Thrum langsam wieder an den Fechtsport und die Turnieratmosphäre heran. Vor drei Wochen wurde sie bei ihrem Fechtdebüt bereits Württembergische Meisterin, siehe Bericht. Beim Eislinger Veteranen-Turnier am 16.02.2019 ging es jedoch um mehr. Hier messen sich die besten Fechter und Fechterinnen Deutschlands und der Schweiz, um sich die ersehnten Ranglistenpunkte für WM und EM zu sichern. Annette Thrum gewann in ihrer Vorrunde 5 von 6 Gefechten und unterlag lediglich in einem Gefecht mit 4:5. In ihrem Jahrgang als Nummer 1 gesetzt, konnte sie sich ein Freilos im 16er KO ergattern. Um den Einzug unter die vier Besten setzte sich Annette problemlos mit 10:3 gegen Kathrin Wieser aus Wiesbaden durch. Danach unterlag sie leider äußerst knapp mit 8:10 gegen Silke Tebel-Haas aus Waldkirch. 3. Platz! Ein grandioser Erfolg für einen Wiedereinstieg und Platz drei in der deutschen Seniorenrangliste.

Annette (Vierte von links) strahlt im Rampenlicht.

Nur Siege bei den Landesmeisterschaften der Veteranen

Sonntag, 20. Januar 2019 von KP

Mehr als alles gewinnen ist nicht möglich. Annette Thrum gewann in der Altersklasse ab 40 Jahre im Degen unter 17 Konkurrentinnen und Hildegard Kienzle-Pfeilsticker in der Altersklasse ab 60 Jahren im Florett unter 18 Konkurrentinnen (wobei sie „nur“ 6 besiegen musste). Beide fochten mit anderen Altersklassen gemeinsam und waren trotzdem durchgehend erfolgreich.

Annette war mit ihrer persönlichen Leistung in der Setzrunde nicht zufrieden, focht aber in der Direktausscheidung konzentriert und effektiv und ließ ihren Gegnerinnen keine Chance.

Hildegard setzte sich in ihrer Runde 50+, 60+ und 70+ in jedem Gefecht ebenfalls durch.

Siegerinnen ganz nah: die erfolgreichen Athletinnen im Degen in Korb. Annette: Vierte von links.

 

 

Die Siegerinnen im Florett: hinten Altersklasse 50+, vorne von links 60+ und 70+, Hildegard vorne links.

3. Platz beim RegioCup in Pliezhausen

Sonntag, 13. Januar 2019 von KP

Siegerehrung: HIldegard ganz rechts

Hildegard Kienzle-Pfeilsticker startete in der  RegioCup-Serie (10. Alemannen-Cup) in Pliezhausen im Damenflorett am verregneten Sonntag, 13.01.2019. Unter 11 Florettfechterinnen belegte sie als mit Abstand Älteste Platz 3. Nach der 11er-Setzrunde lag sie noch auf Rang 2, hatte dann ein Freilos, gewann ihr erstes Gefecht in der Direktausscheidung und verlor relativ knapp nach Führung zwischendurch. Da ließen die Kräfte einfach nach…

Kirchheimer Teck-Pokal mit Rekordbeteiligung

Samstag, 20. Oktober 2018 von KP

Der Kirchheimer Teck-Pokal punktete am 20. Oktober 2018 mit Rekordbeteiligung. Mit dabei Amelie Chauvet bei der B-Jugend, älterer Jahrgang, und Annika Seifert, A-Jugend.

Amelie gewann in der Direktausscheidung ihre erstes Gefecht und musste sich im zweiten Durchgang klar geschlagen geben. Sie wurde Dritte.

Annika Seifert errang in der Vorrunde zwei Siege und startete als Achte in die Direktausscheidung. Dort verlor sie gegen ihre Gegnerin aus Esslingen und belegte am Ende Platz 9.

Amelie Chauvet (Mitte) als glückliche Dritte.

Bezirksmeisterschaft 2018

Sonntag, 07. Oktober 2018 von KP

Am ersten Schulwochenende (15.09.2018) fanden in Korb die ersten gemeinsamen Bezirksmeisterschaften der starken Bezirke Stuttgart und Neckar-Fils statt. Die FC-im-tus-Fechter waren im Florett dabei und schlugen sich in der starken Konkurrenz tapfer. Im Bezirk Stuttgart erreichten sie folgende Platzierungen:

Zweite Plätze:

Amélie Chauvet (U14)

Christian Seifert (U13)

Einen dritten Platz belegte André Optiz bei den Senioren und den fünften Platz bei den Aktiven.

Jeweils Sechste/r wurden

Annika Seifert (U17)

Anton Geiger (U17).

Den neunten Platz belegten

Philipp Kunze (U14)

Finn Mögelin (U17).

Dreizehnter wurde

Tristan Schneck (U17).

Siegerehrung im Damenflorett: Annika Seifert ganz rechts außen.

 

Siegerehrung im Herrenflorett: Christian Seifert auf Platz 2, in der Mitte.

Landesmeisterschaften der B-Jugendlichen: Annika Seifert kämpft

Sonntag, 15. April 2018 von KP

Auf den Landesmeisterschaften der B-Jugendlichen am 14.April 2018 in Heidenheim traten dieses Jahr zum ersten Mal FechterInnen des Verbandes Baden-Nord und Württemberg an. Dies ist ein Vorbote der geplanten Zusammenführung der Baden-Wüerttembergischen Fechtverbände. Für Annika, die erst seit einem guten Jahr ficht, bedeutete die dadurch höhere Leistungsdichte (durch die FechterInnen aus Tauberbischofsheim, Weinheim und Mannheim) eine schwere Aufgabe. In der Vorrunde gelang ihr kein Sieg, ebenso nicht im ersten Gefecht der Direktausscheidung. Die gute Supernachricht: das zweite Gefecht der Direktausscheidung verlor sie denkbar knapp mit 10 gegen 9 Treffer. Sie belegte am Ende Platz 11. Eine Superleistung in Anbetracht ihrer knappen Turniererfahrung! Annika probiers weiter!

Clubmeisterschaften 2018 am 3. März

Samstag, 03. März 2018 von KP

Von Schülern bis Senioren trafen sich die FechterInnen an diesem schönen Samstagvormittag, um in lockerer Atmosphäre ihre Clubmeister zu ermitteln. Die Eltern hatten dabei Gelegenheit, ihre Sprösslinge in Aktion zu erleben. Nebenbei war der Tisch reichhaltig gedeckt. Es fehlten also nur die Ergebnisse, die alsbald feststanden, siehe Excel-Datei:

CM 2018 Ergebnisse

Impressionen:

Gruppenbild: Fechten macht einfach Spaß

 

Treffer!

Der Angriff beginnt.

Achtung Angriff!

Auch Angriffe größerer Gegner werden pariert.

 

Romy Hebborn, die jüngste Teilnehmerin, bei der Siegerehrung.

 

Die Senioren machen noch perfekte Ausfälle!

Gegner Achtung: ich komme!

Sturzangriff (Flèche) von Ehemaligem Stéphane Nadler auf Pit Cohausz.

Rössle-Turnier in Stuttgart

Montag, 13. November 2017 von KP

Das Rössle-Turnier in Stuttgart fordert heraus, denn es ist nicht nur Ranglistenturnier für Württemberg, sondern auch für Nordbaden. Zudem ist es international offen und wird gerne von Fechtern aus ganz Deutschland besucht.

Annika Seifert bei der B-Jugend, älterer Jahrgang, und Amelie Chauvet, B-Jugend jüngerer Jahrgang, bekamen das am 11.November zu spüren.

Amelie siegte zweimal in der Vorrunde und sicherte sich damit den 9. Startplatz für die Direktausscheidung. Ihr erstes Gefecht dort gab sie mit 3 zu 10 Treffern ab. Im Hoffungslauf siegte sie souverän mit 10 zu 1 Treffern gegen ihre Gegnerin vom PSV Stuttgart. Die nächste Begegnung musste sie mit 7 zu 10 Treffern an die Münchnerin Christina Tsogidis abgeben. Dabei hatte sie sich während des Gefechts deutlich gesteigert und ihren Rückstand mit guten Aktionen aufgeholt. Am Ende reichte es dann nicht ganz. Sie verließ das Turnier als 11.

Und Annika? War zerknirscht, nach einem nicht so guten Tag und dem äußerst knappen Verfehlen der Direktausscheidung. Das macht sie bald wieder besser.

8. Teck-Pokal: Geschwister Seifert beide auf dem Treppchen

Montag, 09. Oktober 2017 von KP

Annika Seifert auf dem 3. Platz

 

Christian ist stolzer Zweiter.

 

Anton, Finn und Tristan haben den Anschluss nicht verloren.

Bei der achten Auflage des Teck-Pokals am 7. Oktober 2017 standen die Geschwister Annika und Christian beide auf dem Siegertreppchen: Annika als Dritte unter acht Konkurrentinnen, Christian als Zweiter unter sechs Konkurrenten.

Annika kämpfte sich in der B-Jugend, älterer Jahrgang, mit 7:3 Treffern bis in das Halbfinale vor, wo sie dann leider von Vivian Beck aus Ludwigburg gestoppt wurde.

Christian gab, bei den Schülern älterer Jahrgang, jeweils in der Vorrunde und im Finale jeweils das Gefecht gegen den späteren Sieger aus Ditzingen ab. Sein zweiter Rang ist damit ein verdientes und gutes Ergebnis.

Anton Geiger belegte im Finale, B-Jugend älterer Jahrgang, mit 3 Siegen einen guten Platz 5, Finn Mögelin mit einem Sieg Platz 6 und Tristan Schneck belegte Platz 7.


Bilder

 

© KP – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun) altered by KP